Heilpilz Reishi /Glänzender Lackporling – der "Pilz des ewigen Lebens"

1720 Views  | 

Heilpilz Reishi /Glänzender Lackporling – der "Pilz des ewigen Lebens"


Der Reishi (Ganoderma lucidum) zählt zu den bedeutsamsten Heilpilzen und zu den ältesten Arzneimitteln der Menschheit. Er kommt weltweit vor und wächst vorwiegend auf Laubbäumen – sein Lieblingsbaum ist die Eiche.
In China und Japan wird der Heilpilz namens Reishi bereits seit Tausenden von Jahren hochgeschätzt und gilt bis heute als Symbol des Glücks und der Unsterblichkeit. Ob Leberleiden, Allergien, Entzündungen, Herzerkrankungen oder Krebs: Es gibt kaum einen anderen Heilpilz, der so vielfältig eingesetzt werden kann.

Ausserdem gilt der Reishi als äusserst wirksames Stärkungsmittel, das gerade Menschen, die an einer schweren Krankheit wie Krebs leiden, zu neuer Kraft verhelfen kann. Es kommt also nicht von ungefähr, dass der Reishi als "Pilz des ewigen Lebens" bezeichnet wird. Eine weitere hochinteressante Wirkung betrifft Altersflecken, die der Volksheilkunde gemäss bei regelmässiger Einnahme des Reishi Pilzes langsam aber sicher verschwinden sollen.
 

Der Reishi ist einer der wichtigsten Pilze bei Allergien aller Art, denn die in ihm enthaltenen Triterpene vermindern die Histamin­aus­schüttung. Entzündungen an der Haut und den Schleimhäuten werden gelindert. Neben der Leber hat der Reishi auch einen starken Bezug zur Lunge. Er entfaltet eine außerordentliche Wirkung bei Asthma, chro­nischer Bronchitis, Husten und Atemnot. Gerade bei chronischen Atemwegserkrankungen mit verminderter Sauerstoffver­sorgung ist der Reishi hilfreich, denn er verbessert die Sauerstoffsättigung des Blutes

Er reguliert das Immunsystem und weckt und unterstützt damit die Selbstheilungskräfte unseres Körpers auch bei viralen Erkrankungen wie Herpes zoster und Herpes simplex.

 

Reishi aktiviert das Immunsystem
Es konnte bereits in vielen Studien nachgewiesen werden, dass der Reishi das Immunsystem aktiviert. So haben z. B. Dr. Zhang und seine Kollegen von der Freien Universität Berlin aus dem Reishi ein Proteoglykan (Zucker-Protein-Verbindung) mit dem Namen GLIS isoliert und in Laboruntersuchungen festgestellt, dass GLIS die B-Lymphozyten (B-Zellen) der Milz um das Drei- bis Vierfache erhöht. Mehr Info

 

Hinweis: Lingzhi zu konsumieren erfordert den guten Anteil und viel Wasser zu trinken. Seine Qualität heilt den Körper für jedes Alter und Geschlecht. Beim ersten Verzehr kann es aufgrund der Entgiftung Schwindel und Körperschmerzen verursachen. Dies ist das Zeichen von Erholung und Körpergleichgewicht. Zum Beispiel kann für diejenigen, die Diabetes haben, die Häufigkeit des Urinierens erhöht werden. Für diejenigen, die Gicht haben, könnte der Schmerz intensiver sein oder diejenigen, die Nierenprobleme haben; Sie können Gelenkschmerzen oder Gelenkschwellungen haben. Alle diese Symptome stellen das Zeichen der Körperwiederherstellung dar.
 

เว็บไซต์นี้มีการใช้งานคุกกี้ เพื่อเพิ่มประสิทธิภาพและประสบการณ์ที่ดีในการใช้งานเว็บไซต์ นโยบายความเป็นส่วนตัวและคุกกี้